Cornelius-Winkler
Hube Kemper

K├╝ndigungsfrist

K├╝ndigungsfrist ist die Zeit zwischen dem Zugang einer K├╝ndigung und ihrem Wirksamwerden, d.h. der rechtlichen Beendigung des Vertragsverh├Ąltnisses.
Im Mietrecht besteht im Grundsatz eine K├╝ndigungsfrist von drei Monaten.
Im Arbeitsrecht sind die K├╝ndigungsfristen in ┬ž 622 BGB geregelt. Die k├╝rzeste gesetzliche K├╝ndigungsfrist betr├Ągt zwei Wochen und gilt f├╝r K├╝ndigungen in einer vereinbarten Probezeit. Nach Ablauf der vereinbarten Probezeit, sp├Ątestens nach sechs Monaten, gilt eine K├╝ndigungsfrist von vier Wochen zum 15. oder Ende eines Monats. Nach zwei Jahren setzt eine Staffelung nach Dauer der Betriebszugeh├Ârigkeit ein. In Tarifvertr├Ągen k├Ânnen diese K├╝ndigungsfristen z.T. erheblich abgek├╝rzt werden. Ausnahmen gelten f├╝r Kleinbetriebe und Aushilfen.
Zu Fragen der K├╝ndigungsfrist beraten Sie alle Rechtsanw├Ąlte im jeweiligen Rechtsgebiete, z.B. im Arbeitsrecht und Mietrecht.
B├Ąrbel Recknagel