Cornelius-Winkler
Hube Kemper

K├╝nstlersozialversicherung

Nach dem KSVG sind K├╝nstler und Publizisten in der K├╝nstlersozialversicherung kranken-, pflege- und rentenversichert. Die Durchf├╝hrung obliegt der K├╝nstlersozialkasse in Wilhemshafen und wird finanziert durch Beitr├Ąge der K├╝nstler selbst, der K├╝nstlersozialabgabe der Auftraggeber und Verwerter sowie einen Bundeszuschuss.

Alle Fragen rund um die K├╝nstlersozialversicherung, die Beitragspflicht und die Leistungen aus der KSK sowie die K├╝nstlersozialabgabe bearbeitet bei jurakontor die Kanzlei Kemper und Rechtsanw├Ąltin Recknagel, die auch die ├ťberschneidungen mit der gesetzlichen Kranken-, Pflege- und Rentenversicherung pr├╝ft.