Cornelius-Winkler
Hube Kemper

Schmerzensgeld

Rechtsanwalt Cornelius Winkler

Schmerzensgeld wird als Teil eines Schadensersatzanspruchs nur in den vom Gesetz vorgesehenen F√§llen vom Sch√§diger geschuldet, in der Praxis insbesondere bei K√∂rperverletzungen und Verletzungen des Pers√∂nlichkeitsrechts. Bei K√∂rpersch√§den richtet sich die H√∂he des Schmerzensgeldanspruchs nach der Art der Verletzung, der Dauer der ambulanten oder station√§ren Behandlung und eventuellen Dauersch√§den. Ein Mitverschulden des Gesch√§digten wird ber√ľcksichtigt. Die H√∂he des Schmerzensgeldes steht grunds√§tzlich im Ermessen des Gerichts, regelm√§√üig werden jedoch nach unten bezifferte Antr√§ge gestellt, die sich an vergleichbaren Sachverhalten orientieren. Die betreffenden Entscheidungen werden in Schmerzensgeldtabellen ver√∂ffentlicht, am bekanntesten ist die im ADAC-Verlag erschienene Aufstellung von Hacks/Ring/B√∂hm, ‚ÄěSchmerzensgeldbetr√§ge‚Äú.
Joachim Cornelius-Winkler