Cornelius-Winkler
Hube Kemper

Schadensersatz

Rechtsanwalt Cornelius-Winkler

Beim Schadensersatz handelt es sich um den Ausgleich des einer Person entstandenen Schadens durch einen anderen. Die Verpflichtung kann vertraglicher Natur sein, wie z. B. in der Schadenversicherung oder gesetzlicher Natur wie bei der wichtigsten Haftungsnorm des BGB, dem ┬ž 823. Allen Schadenersatzanspr├╝chen ist gemeinsam, dass nur der tats├Ąchlich entstandene Schaden zu ersetzen ist. Insbesondere bei einem Personenschaden k├Ânnen aber auch zuk├╝nftige Sch├Ąden ber├╝cksichtigt werden, beispielsweise ein Verdienstausfall der dadurch entsteht, dass der Gesch├Ądigte eine Ausbildung nur mit Verz├Âgerung abschlie├čen kann. Welche Anspr├╝che im Einzelnen bestehen und ob ein Fall der Verschuldens- oder Gef├Ąhrdungshaftung vorliegt, kann nur im Rahmen einer anwaltlichen Beratung gekl├Ąrt werden. Wird man selbst mit Schadenersatzanspr├╝chen Dritter konfrontiert, ist zu pr├╝fen, ob hierf├╝r eine einschl├Ągige Haftpflichtversicherung besteht. Den Schaden sollte man dort auch anmelden, wenn man meint, der Gegner mache zu Unrecht Schadenersatzanspr├╝che geltend.
Joachim Cornelius-Winkler