Cornelius-Winkler
Hube Kemper

Krankheit

Im Arbeitsrecht ist der Krankheitsbegriff von Bedeutung f├╝r die Entgeltfortzahlung, die krankheitsbedingte K├╝ndigung und die betriebliche Wiedereingliederung. Dabei ist die Abgrenzung erforderlich einerseits zu Verletzungen infolge von Arbeits- oder Wegeunf├Ąllen, andererseits zur Behinderung.
Die Krankheit ist ein regelwidriger k├Ârperlicher, geistiger oder seelischer Zustand, der durch entsprechende Therapie innerhalb eines ├╝berschaubaren Zeitraums geheilt werden kann. Liegen dauerhafte Funktionseinschr├Ąnkungen vor, handelt es sich um eine Behinderung.
B├Ąrbel Recknagel