Cornelius-Winkler
Hube Kemper

Behinderung

Rechtsanwalt Kemper

Das Sozialgesetzbuch IX (SGB IX), das Gesetz √ľber die Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen, definiert die Behinderung als k√∂rperliche, seelische oder geistige Funktionseinschr√§nkung, die dazu f√ľhrt, das der Betreffende voraussichtlich l√§nger als sechs Monate in seiner Lebensf√ľhrung eingeschr√§nkt ist. Diese Einschr√§nkung ermittelt sich aus dem Vergleich mit anderen Menschen gleichen Alters und deren M√∂glichkeiten der Teilhabe.
Liegt eine Behinderung vor, greift der Anspruch auf Gleichbehandlung und F√∂rderung, einerseits im Arbeitsleben, andererseits in wichtigen Bereichen des Zivilrechts. Dabei √ľberschneiden sich die Regelungen aus dem SGB IX teilweise mit dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz, teilweise erg√§nzen sie sich.
Heftig diskutiert wird die Frage, ob die Sonderregelungen f√ľr Schwerbehinderte aus dem SGB IX auf alle Menschen mit Behinderung auszudehnen sind.
Heinrich Kemper